Produkte für PKW / Van / 4x4

Der Continental WinterContact TS 850 P

09/10/2015
WinterContact™ TS 850 P
  • Premium-Winterreifen für die gehobene Mittel- und Oberklasse sowie SUV
  • Asymmetrischer Spezialist für Sicherheit und Fahrspass auf verschneiten und trockenen Straßen
  • Neue Produktbezeichnungen für Pkw-Reifen von Continental

Mit dem Continental WinterContact TS 850 P haben die Entwickler des führenden Winterreifenherstellers einmal mehr die Leistungseigenschaften eines Produktes nennenswert anheben können. So toppt er das Vorgängermodell beim Handling auf Schnee und trockener Straße sowie beim Bremsen. Möglich wird dies durch die Profilauslegung des asymmetrischen Winterreifens für die gehobene Mittel- und Oberklasse sowie SUV. 

Handling auf Schnee – plus fünf Prozent

Sicherheit und Fahrspass auf verschneiten Straßen werden vor allem durch die Auslegung der Innenschulter von Winterreifen beeinflusst. Hier profitiert der Winterreifen von Continental im Vergleich zum Vorgängermodell von höheren Winkeln und einem geringeren Abstand der Lamellen. Dazu haben die Entwicklungsingenieure mehr Profilblöcke auf der Lauffläche anbringen können, so dass die Zahl der Griffkanten in Querrichtung deutlich gesteigert wurde. Die Lamellen in der Laufflächenmitte sowie der Innenseite des Reifens können mehr Schnee aufnehmen und in Reibung - und damit in Grip - umsetzen. So legt der Premium-Winterreifen im Vergleich mit dem Vorgängermodell um fünf Prozent in den Handlingeigenschaften auf Schnee zu.

Handling auf trockener Straße – plus zwei Prozent

Das Trockenhandling von Winterreifen wird in hohem Maße durch ihre Profilsteifigkeit beeinflusst. Bei asymmetrischen Profilen konzentrieren sich die Reifenentwickler daher vor allem auf die Außenschulter des Reifens, wenn sie hier Fortschritte erzielen wollen. Daher sind die Lamellen der äußeren Blöcke des Reifens so gestaltet, dass sie die Steifigkeit des Blocks unterstützen. So können die Lenkbefehle bei schneller Kurvenfahrt noch präziser umgesetzt werden. Gleichzeitig stützen sich die Lamellen und Blöcke im Innen- und Mittenbereich des Profils ebenfalls gegenseitig ab, um zusätzliche Haftung zu ermöglichen. Ein weiterer Trick der Ingenieure ist die verkürzte Seitenwand, die den schnellen Aufbau von Seitenkräften unterstützt.

Bremsen – bis zu fünf Prozent besser

Für die Haftung beim Bremsen sorgt bei asymmetrischen Profilen der mittlere Bereich der Bodenaufstandsfläche. Um besonders kurze Verzögerungswerte zu erreichen, nahmen die Entwickler Anleihen an Sommerreifen: In der Mitte des Profils findet sich eine unterbrochene Bandstruktur, die das Kippen der Profilblöcke nicht zulässt, so dass beim Bremsen auf trockener und nasser Straße die hohen Kräfte wirkungsvoll übertragen werden können. Die Kontaktfläche mit der Straße vergrößert sich durch die Flexibilität der Blöcke beim Kurven-fahren, so dass auch beim Bremsen in dieser Fahrsituation hohe Haftungsreserven bereit-stehen. Je nach Untergrund – nasse oder trockene Straße – verkürzen sich die Bremswege um bis zu fünf Prozent im Vergleich mit dem Vorgängermodell.

SUV-Versionen – robust auch auf Schotterstrecken

Der Continental WinterContact TS 850 P SUV wurde mit mehr Profil-Positivanteil - also größeren Profilblöcken - ausgestattet, so dass das Eindringen von Steinen beim Fahren auf Schotterpisten verhindert wird. Gleichzeitig ist die Karkasse so ausgelegt, dass sie die Gewichte der schwereren SUV problemlos trägt und die hohen Kräfte beim Bremsen, Kurvenfahren und Beschleunigen effektiv überträgt.