Produkte für PKW / Van / 4x4

Mann im Auto auf der Autobahn

Presse

Continental TireNews | Sicher durch den Winter mit Continental

31/10/2016
  • Premium-Winterreifen für alle Fahrzeugsegmente
  • Durchgängig exzellente Bewertungen der testenden Fachpresse
  • Produktpalette wird kontinuierlich erweitert

Angesichts des rasanten technischen Fortschritts, der Premium-Winterreifen in den vergangenen Jahren zu Gute gekommen ist, sind die Kältespezialisten heute keineswegs mehr lauter oder unkomfortabler als Premium-Pneus für den Sommereinsatz. Auch in punkto Verschleiß und Spritverbrauch stehen sie ihnen in nichts mehr nach. Maßgeblich vorangetrieben wurde diese nennenswerte Performance-Steigerung durch Continental. Der Reifenhersteller stattet in Europa jedes dritte Fahrzeug mit Premium-Reifen aus und hat sich in der Erstausrüstung als Technologieführer und wichtiger Reifen-Entwicklungspartner etabliert. Auch die Erfolge bei den Sommer- und Winterreifentests der führenden internationalen Fachmedien und Automobilclubs belegen Jahr für Jahr die führende technologische Position. In den vergangenen fünf Jahren hat Continental zudem weltweit stets mehr als 20 Millionen Winterreifen verkauft.

Continental-Winterreifen verbinden hervorragende Bremswirkung bei Nässe, Schnee und Eis mit hoher Schneetraktion sowie hoher Laufleistung. Zurückzuführen ist dies auf eine sehr wissenschaftlich ausgelegte Entwicklungsstrategie, zu der Kooperationen mit führenden Universitäten beitragen, wie zum Beispiel zur Reibphysik auf Schnee und Eis. Technisch basiert das erreichte Performance-Niveau auf der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Lamellentechnologie mit dem Ziel, maximaler Griffkantenbildung, einer besonders gleichmäßigen Druckverteilung in der Bodenaufstandsfläche und innovativen Mischungen. Darüber hinaus werden moderne Premium-Winterreifen bei Continental im Systemverbund mit Fahrzeugregelsystemen entwickelt und erzielen dadurch regelmäßig bessere Werte beim ABS-Bremsen.

WinterContact™ TS 860

Premium-Pkw-Winterreifen für alle Klassen

Das aktuelle Modell für kompakte und untere Mittelklasse-Fahrzeuge ist der brandneue WinterContact TS 860. Der neue Kältespezialist folgt auf den ContiWinterContact TS 850 was kein leichtes Erbe ist, schließlich war der Vorgänger der erfolgreichste Continental-Winterreifen aller Zeiten. Kann der Neue die Erfolgsgeschichte fortschreiben? Und wie. Gegenüber dem bewährten Vorgänger bietet er nennenswerte Fortschritte in nahezu allen sicherheitsrelevanten Eigenschaften. So legt er beispielsweise beim Bremsen auf nasskalter Straße um bemerkenswerte fünf Prozent zu, bremst auf Eis vier Prozent besser und ist auch beim Schnee-Handling, der Traktion auf Schnee sowie im Komfort besser. Laufleistung und Rollwiderstand liegen auf dem gleichen hohen Niveau wie beim Vorgängermodell. Die besondere Leistungsfähigkeit verdankt der neue Winterprofi im Wesentlichen drei grundlegenden technischen Innovationen. Während die Liquid Layer Drainage die Bremswege auf vereisten Straßen reduziert, sorgt die Snow Curve+-Technologie für sichere Kurvenfahrten auf verschneiten Oberflächen. Für maximale Bremsleistung sorgt schließlich die innovative Cool Chili-Mischung.

Der für Einsätze in Mittel- und Westeuropa konzipierte Premium-Winterreifen ist ab sofort im Handel verfügbar. Die Lieferpalette umfasst zunächst 36 Artikel in 21 Dimensionen für Felgen zwischen 14 und 17 Zoll Durchmesser. Mindestens 20 weitere Versionen sind bereits für 2017 geplant. Damit ersetzt der neue WinterContact TS 860 sukzessive den ContiWinterContact TS 850. Dieser wird bis zur kompletten Ablösung aller Dimensionen weiter erhältlich sein und ist nach wie vor eine gute Wahl. Immerhin hat er während der vergangenen vier Jahre insgesamt 47 Testsiege bei Produktvergleichen der europäischen Fachpresse, Automobilclubs und Verbraucherorganisationen eingefahren und war damit mit Abstand der bislang erfolgreichste Continental-Winterreifen überhaupt.

Start

Die Standardbereifung für schwerere und schnellere Fahrzeuge von der oberen Mittelklasse an aufwärts ist seit 2014 der WinterContact TS 850 P (SUV). Das ebenfalls vielfach testprämierte Flaggschiff unter den Continental-Winterreifen ersetzte den ContiWinterContact TS 830 P und bietet in der nasskalten Jahreszeit in allen Fahrsituationen den bestmöglichen Kompromiss zwischen Highspeed-Tauglichkeit und Wintergrip. Die besonders sportlichen Leistungseigenschaften im Produktsegment Ultra-High-Performance-Winterreifen (UHP) verdankt der asymmetrische WinterContact TS 850 P vor allem seiner innovativen Profilgestaltung sowie den revolutionären Technologien PrecisionPlus und S-GRIP. Herausragend sind die Verbesserungen besonders in drei Bereichen:

  • Bremsen – bis zu fünf Prozent besser,
  • Handling auf Schnee – plus fünf Prozent,
  • Handling auf trockener Straße – plus zwei Prozent.

Angeboten wird der Winterprofi in deutlich über 100 Ausführungen als WinterContact TS 850 P oder WinterContact TS 850 P SUV für Felgen zwischen 16 und 20 Zoll Durchmesser sowie mit serienmäßigen Geschwindigkeitsfreigaben bis 270 km/h.

Spezielle Winterprofis für allradgetriebene Fahrzeuge, SUVs und Vans

Besondere Herausforderungen erfordern immer auch besondere Lösungen. Bei allradgetriebenen Fahrzeugen erleichtert der Allradantrieb zwar auf rutschigen Untergründen das Anfahren, doch beim Bremsen und Kurvenfahren auf typisch winterlichen Fahrbahnen müssen deutlich höhere Gewichte als bei normalen Pkw bewältigt werden – und dies bei Geschwindigkeiten, die denen von Mittelklasse-Limousinen oder gar Sportlern entsprechen. Für diese Fahrzeuggattung bietet Continental seit dem vergangenen Jahr den WinterContact TS 850 P SUV, eine spezielle Version des WinterContact TS 850 P für allradgetriebene Fahrzeuge, SUVs und Vans, die sukzessive den bewährten ContiCrossContact Winter ersetzt. Dabei wurde der WinterContact TS 850 P SUV mit mehr Profil-Positivanteil – also größeren Profilblöcken – ausgestattet, so dass das Eindringen von Steinen beim Fahren auf Schotterpisten und vergleichbar losen Untergründen verhindert wird. Gleichzeitig wurde die Karkasse so ausgelegt, dass sie die Gewichte der schwereren SUV problemlos trägt und die hohen Kräfte beim Bremsen, Kurvenfahren und Beschleunigen effektiv überträgt.

Auch bei Transportern und Vans erfordert der sichere Fahrzeugbetrieb in der kalten Jahreszeit spezielle Pneus. Und auch für diese nicht minder anspruchsvolle Fahrzeuggattung präsentierte Continental bereits im vergangenen Jahr einen brandneuen Winterprofi – den VanContact Winter. Neben hervorragenden Sicherheitseigenschaften auf verschneiten und eisigen Untergründen sowie verbessertem Handling auf verschneiter und nasser Fahrbahn überzeugt der Lastenträger vor allem mit seiner gegenüber dem Vorgänger VancoWinter 2 deutlich verbesserten Kraftstoffeffizienz. Möglich wird diese Leistungssteigerung durch eine Reduzierung des Rollwiderstands um beachtliche 15 Prozent. Dafür verantwortlich ist eine weiterentwickelte Silika-Mischung, welche die Verformung des Reifens während des Einrollens deutlich vermindert und so den Energieverlust reduziert.

Die Leistungssteigerung im Schnee- und Nassbremsen um fünf beziehungsweise gut neun Prozent verdankt der VanContact Winter neben der Laufflächen-mischung besonders dem optimierten Lamellenkonzept. Sinuslamellen in der Profilmitte und eine unterbrochene Lamellenstruktur in den Schulterblöcken erhöhen die Anzahl von Griffkanten in Längsrichtung deutlich. Zickzackförmige Umfangsrillen und gleichmäßig angeordnete Schneetaschen in den Schulter-blöcken verbessern die Komprimierung von Schnee in den Rillen. Verfügbar ist der VanContact Winter in Felgengrößen von 14 bis 17 Zoll sowie Geschwindigkeitsfreigaben bis 210 km/h.

Start

Qualitätsmerkmale für Premium-Winterreifen

Rein äußerlich unterscheiden sich Premium-Winterreifen von Standard-Winterreifen leider noch immer nicht. Die technischen Weiterentwicklungen fanden und finden überwiegend im Verborgenen statt. Für Autofahrert eignen sich deshalb allenfalls zwei Merkmale als sicherheitsrelevante auch optische erkennbare Qualitätskriterien. Zum einen, dass der Reifen neben dem M+S- auch das so genannte „Snowflake-on-the-Mountain“-Symbol trägt – eine Schneeflocke, die von einem stilisierten Gebirge mit drei Spitzen umschlossen ist. Ein so gekennzeichneter Reifen bremst auf Schnee mindestens sieben Prozent besser als ein brancheneinheitlich definierter Standard-Referenzreifen. Zum anderen der so genannte Winter-Abnutzungsindikator (Winter TWI), der vor dem Unterschreiten der von Continental empfohlenen Mindest-Restprofiltiefe von vier Millimetern warnt. Das ist wichtig, weil die Profilblöcke unterhalb dieser Grenze an Elastizität verlieren und dadurch die Wintereigenschaften überproportional nachlassen.

Weitere Orientierungshilfen geben die sehr aufwändigen Tests der internationalen Fachpresse, von Verbraucherverbänden und Automobilclubs. Darin schneiden die Premium-Winterprodukte von Continental auch in diesem Herbst wieder gewohnt überzeugend ab. Der brandneue WinterContact TS 860 wurde auf Anhieb sowohl Testsieger bei AutoBild (Heft 07.10.16) als auch bei dem führenden britischen Wochenmagazin Auto Express. Auf dem Siegertreppchen landete auch der WinterContact TS 850 P bei den Tests von auto motor und sport und Sport Auto, bei AutoBild sportscars und AutoBild allrad (SUV-Version) erhielt er die Bestnote „vorbildlich“. Außerdem wurde die Premium-Reifenmarke Continental bei der Leserwahl von Sport Auto von den rund 17.000 Teilnehmern mit mehr als 50 Prozent der Stimmen wie in den vergangenen drei Jahren erneut zur besten Winterreifen-Marke gewählt.

Keine Hinweise auf die Leistungseigenschaften von Winterreifen liefert das 2012 eingeführte EU-Reifenlabel. Es soll zwar helfen, Leistungskriterien der Pneus für Autofahrer transparenter und vergleichbarer zu machen, doch gibt das Label nur Auskunft zu den Kriterien Rollwiderstand, Nassgriff und Geräuschentwicklung. Hinweise zu wichtigen Wintereigenschaften wie zum Beispiel Bremsen und Traktion auf Schnee und Eis werden nicht abgebildet.

Start

Entwicklungsgeschichte noch längst nicht beendet

Die massive technische Verbesserung von Sommer- wie Winterreifen während der vergangenen Jahre unterstreicht, dass die Weiterentwicklung von Reifen trotz der bereits erzielten Fortschritte noch längst nicht am Ende ist. Dazu tragen auch Investitionen bei, die die Division Reifen von Continental im Rahmen ihrer „Vision 2025“ tätigt. Ein Beispiel dafür ist die Inbetriebnahme des High Performance Technology Centers (HPTC) im hessischen Korbach. Das einzigartige 45-Millionen-Euro-Projekt ist ein elementarer Bestandteil der Forschung und Entwicklung für Hochleistungsreifen in Größen von 19 bis 23 Zoll. Durch die vollständige digitale Vernetzung aller Produktionsschritte (Stichwort „Industrie 4.0“) wird hier eine Produktionspräzision von bislang unerreichter Qualität erreicht. Die technologisch führenden Premium-Winterreifen von Continental für dieses Segment werden dadurch mit großer Wahrscheinlichkeit aus Korbach kommen.

Kontakt
Alexander Bahlmann
Alexander Bahlmann

Leiter Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit Pkw-Reifen

Continental AG l Divison Reifen

Büttnerstraße 25

30165 Hannover

+49 (0) 511 938 2615

+49 (0) 511 938 2455

Kontakt
Klaus Engelhart
Klaus Engelhart

Pressesprecher - Pkw-/Zweiradreifen D/A/CH

Continental AG l Divison Reifen

Büttnerstrasse 25

30165 Hannover

+49 (0) 511 938 2285

+49 (0) 511 938 2455

Verwandte Themen