Produkte für PKW / Van / 4x4

3. ProSport Dialog-Forum

Spitzensportler und Menschen in verantwortungsvollen Positionen haben viel gemeinsam. Sie müssen Ehrgeiz haben, Druck aushalten, leistungsbereit sein. Bei Continental wird Sportförderung deshalb groß geschrieben.

Das 3. Pro Sport Dialog Forum am 4. Juni in Hannover widmete sich einem Thema, das in der Öffentlichkeit bisher wenig beachtet wird: die psychologische Belastung, unter der Leistungssportler stehen, und der Frage, wie sie angemessen begleitet werden, damit seelischen Problemen präventiv begegnet werden kann.

Neben dem Sportpsychologen Prof. Dr. Manfred Wegner von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel sprachen die ehemalige deutsche Skirennläuferin Martina Ertl-Renz sowie das Profi-Beach-Volleyball-Duo David Klemperer und Eric Koreng über die Belastungen, denen Spitzensportler ausgesetzt sind und wie man mit ihnen am besten umgeht.

Die Parallelen zur Wirtschaft waren unübersehbar. Großer Druck und die Übernahme von Verantwortung gehören für Leistungssportler ebenso wie für Menschen in unternehmerisch anspruchsvollen Positionen zum Alltag. Das 3. Pro Sport Dialog Forum, das gemeinsam mit dem Co-Gastgeber, der Evangelischen Kirche in Deutschland, durchgeführt wurde, machte deutlich, dass beide Seiten viel voneinander lernen können.

Im Rahmen der Initiative Pro Sport Hannover fördert Continental außerdem pro Jahr vier ganz konkrete Sportprojekte mit jeweils bis zu 10.000 Euro. In diesem Jahr profitiert der Renn-Rollstuhlfahrer Malte Schneeberg von der Rollstuhlsportgemeinschaft Langenhagen von der Förderung. Der querschnittsgelähmte Sportler war 2006 Vize-Weltmeister bei den Junioren und 2007 Deutscher Meister und hat sich vorgenommen, bei den Paralympischen Sommerspielen 2016 in Rio den Janeiro zu starten. 

„Der Aufwand für die Sportausrüstung sowie Trainings- und Wettkampfreisen ist für ihn enorm hoch“, sagt Reifen-Vorstand Nikolai Setzer. „Mit unserer Unterstützung wollen wir Malte Schneeberg helfen, sich den Traum von den Paralympics 2016 zu erfüllen. Dass er bei seinen sportlichen Erfolgen ohnehin auf Continental-Reifen unterwegs ist, beweist auch an dieser Stelle, dass unsere Produkte die höchsten Anforderungen der Leistungssportler erfüllen.“