Produkte für PKW / Van / 4x4

Elektronische Stabilitätskontrolle wird in Malaysia Pflicht

Neuigkeiten

Print
 
30/11/2016
 

Wie die malaysische Regierung heute bekanntgab, soll Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) bis Juni 2018 zur Pflichtausstattung in allen Neuwagen gehören. Dies gab der malaysische Verkehrsminister bei der Auftaktveranstaltung zur Stop the Crash-Kampagne in der ASEA-Region an der Formel 1-Rennstrecke in Sepang (Malaysia) bekannt.

 

Dato’ Sri Liow Tiong Lai, malaysischer Verkehrsminister, erklärte:

„Wir sind stolz, dass sich die malaysische Regierung zu diesem wichtigen Schritt für mehr Verkehrssicherheit entschlossen hat und wir als erstes ASEAN-Land ESC verpflichtend einführen. Die Schleuderschutz-Technologie ESC, mit der sich durch Kontrollverlust bedingte Unfälle vermeiden lassen, gilt gemeinheim als wichtigste technologische Neuerung in Sachen Fahrzeugsicherheit seit der Einführung des Sicherheitsgurts. In Europa und den USA, wo ESC bereits seit 2012 Pflicht ist, hat das System Tausenden das Leben gerettet.“

 

Die Ankündigung erfolgte im Rahmen von Stop the Crash, einer Partnerschaft unter der Leitung von Global NCAP, die sich weltweit für die Einführung von Sicherheitstechnologien zur Unfallvermeidung einsetzt.  Bei der ASEAN-Veranstaltung konnten sich Teilnehmer aus unterschiedlichen Kreisen, darunter Regierungsvertreter, Entscheidungsträger, Verbraucher-gruppen und Fuhrparkmanager ein Bild von den Vorzügen der Technologie machen. Ebenfalls im Rahmen der Veranstaltung wurden drei Varianten von  automatischen Notbrems-assistenten (AEB), Motorrad-ABS und Reifensicherheit mit Fokus auf Reifenluftdruck und Restprofiltiefe sowie das Blind Spot Detection-System (Überwachung des toten Winkels) vorgestellt.

Bild VisionZero Malaysia
 

David Ward, Generalsekretär Global NCAP erklärte:

„Global NCAP begrüßt diese Ankündigung ausdrücklich. Die UN-Generalversammlung hat dieses Jahr die Empfehlung zur verpflichtenden Einführung von Stop the Crash-Technologien ausgesprochen. Malaysia ist der Aufforderung gefolgt und wir gratulieren dem Land zu diesem Entschluss.“

 

Professor Wong Shaw Voon, Generaldirektor MIROS (Malaysian Institute of Road Safety Research) und Vorsitzender des ASEAN NCAP ergänzte:

“Wir freuen uns, dass sich die malaysische Regierung zu diesem Schritt entschlossen hat. ESC wird in Malaysia tausenden Menschen das Leben retten.“  

 

“MIROS und ASEAN NCAP fordern die anderen Länder in der Region eindringlich auf, jetzt  nachzuziehen und diese lebensrettende Technologie ebenfalls verpflichtend einzuführen.“

 

Anmerkung der Redaktion

An der „Stop the Crash“-Partnerschaft unter der Leitung von Global NCAP beteiligen sich u.a. der ADAC, Autoliv, Bosch, Consumers International, Continental, Denso, Thatcham Research, ZF-TRW sowie die Toward Zero Foundation. Alle Partner eint das gemeinsame Engagement zur Förderung moderner Fahrsicherheitssysteme im Hinblick auf die Global Goals der Vereinten Nationen und das Jahrzehnt der Verkehrssicherheit  (UN Decade of Action for Road Safety).