Produkte für PKW / Van / 4x4

stage_image1_lg

Reifenwissen

Sonstige Überlegungen

Umrüstung

Durch eine Umrüstung kann der Eigentümer sein Fahrzeug tunen, indem er Reifen mit einem geringeren Querschnittsverhältnis auf breiteren Felgen bzw. Felgen mit einem größeren Durchmesser montiert. Bei jeder Umrüstung sind die folgenden wichtigen Aspekte in Bezug auf die Reifen zu berücksichtigen:

1. Tragfähigkeit – muss mindestens der Tragfähigkeit der Erstausrüstungsreifen entsprechen.

2. Reifendruck – niemals einen Reifendruck verwenden, der unter den Empfehlungen des Erstausrüsters liegt. Das Druckverhältnis zwischen den Reifen der Vorder- und Hinterachse muss beibehalten werden. Detaillierte Informationen sind weiter unten zu finden, zum Beispiel zum Ersatz von Reifen mit Standardtragfähigkeit durch (verstärkte) Reifen mit erhöhter Tragfähigkeit.

3. Geschwindigkeitskategorie  – muss mindestens der Geschwindigkeitskategorie der Erstausrüstungsreifen entsprechen.

4. Abrollumfang – der Abrollumfang sollte so genau wie möglich beibehalten werden.

5. Reifen-Felgen-Kombination – verwenden Sie nur zugelassene Kombinationen aus Reifengröße und Felgenmaulweite.

6. Freigängigkeit des Rades – stellen Sie sicher, dass unter allen Betriebsbedingungen eine ausreichende Freigängigkeit des Rades eingehalten wird.

Es ist immer ratsam, einen Reifenfachmann (Reifenhersteller oder z.B. Reifenfachhändler) zu konsultieren.

upsizing

Reifenventile / Auswuchten der Reifen

Snap-in-Ventile müssen bei jedem Reifenwechsel ersetzt werden. Montieren Sie immer geeignete Ventilkappen, um Verunreinigungen des Ventileinsatzes und anschließenden Luftverlust zu vermeiden.

Bringen Sie kein zusätzliches Gewicht am Ventilmund oder an der Ventilkappe an, und bei Ventilen mit Dichtring muss dieser bei jedem Reifenwechsel ausgetauscht werden. Achten Sie immer darauf, dass der Ventilkörper mit dem richtigen Drehmoment angezogen wird (Drehmomentwert: bitte befolgen Sie die Empfehlungen des Herstellers) und dass der Dichtring angedrückt ist. Für Geschwindigkeiten über 210 km/h verwenden Sie entweder Metall-Einschraubventile oder Ventilstützen, um die Ventilauslenkung  zu begrenzen.

Räder, die nicht (oder nicht mehr) richtig ausgewuchtet sind, erzeugen im Allgemeinen eine Vibration, die den Fahrkomfort mindert und zu frühzeitiger Abnutzung der Fahrwerks- und Lenkkomponenten, der rotierenden Teile und der Reifen führt.

Bei einer erneuten Montage eines Reifens empfehlen wir grundsätzlich, den Reifen korrekt neu auszuwuchten, um Vibrationen zu vermeiden und vorzeitige Abnutzung zu verhindern, die durch Unwucht in der Rad-/Reifenkombination verursacht wird.