Produkte für PKW / Van / 4x4

stage_image1_lg

Reifenwissen

Reifenreparatur

Wie sollte der Verbraucher mit Stichverletzungen der Reifen umgehen?

article_66w_image1

Ein Verbraucher sollte niemals selbst versuchen, einen Reifen zu reparieren. Nur ein dafür ausgebildeter Reifenfachmann kann aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung nach sorgfältiger und ausführlicher Untersuchung des fraglichen Reifens entscheiden, ob der Reifen repariert werden kann oder ersetzt werden muss. Diese Untersuchung sollte auch alle Hinweise auf den bisherigen Einsatz des Reifens berücksichtigen wie z. B. Luftdruck, Belastung, Betriebsbedingungen. Falls der Reifenfachmann sich entscheidet, den Reifen zu reparieren, so muss er dabei strikt die nationalen Vorschriften zur Reifenreparatur befolgen. Dies betrifft sowohl die Reifeninspektion als auch die Reifenreparatur selbst. Continental ist nicht verantwortlich für die Entscheidung des Reifenspezialisten oder seine Reifenreparatur. 

SSR-REIFEN-REPARATUR:

Selbst ein ausgebildeter Reifenfachmann kann unter Umständen nicht erkennen, ob eine Schädigung der strukturellen Haltbarkeit an einem SSR-Notlaufreifen (SSR= Self Supporting Runflat) vorliegt, nachdem dieser mit Minderluftdruck oder ohne Luftdruck gefahren wurde. Solch ein Schaden ist nicht immer an der Oberfläche der inneren Deckschicht oder der Seitenwand erkennbar. Dies macht es unmöglich, über eine Eignung eines solchen Reifens für eine Reparatur zu entscheiden. Continental empfiehlt daher, grundsätzlich keine Reparatur an einem Continental SSR-Reifen durchzuführen.

Hinweis: Continental weist darauf hin, dass die an einem Continental-Reifen vorgenommene Reparatur die Herstellergewährleistung außer Kraft setzt.