Produkte für PKW / Van / 4x4

New content item

Orlando freut sich über Kaká und Jungstar Larin

MLS

 Votes Print
 
24/03/2016
(Foto: Imago)

Beeindruckende Stimmung: Orlando und Jungstar Cyle Larin (r.) freuen sich über prächtige Zuschauerzahlen – und die Fans über großes Spektakel. (Foto: Imago)

 

Das erste Heimspiel des Orlando City SC in der neuen MLS-Saison sahen mehr als 60.000 Zuschauer im Stadion. Die Euphorie ist groß, Superstar Kaká hat sich viel vorgenommen und will sich für die Selecao empfehlen. In den ersten drei Spielen überragte aber der erst 20-jährige Cyle Larin mit drei Treffern.


Die neue Spielzeit in der MLS ist schon ein paar Wochen alt – doch Orlandos Superstar Kaká muss noch immer auf sein Saisondebüt warten. Der 33-jährige Brasilianer laboriert an einer Oberschenkelverletzung, wird aber im April zurück auf dem Rasen erwartet. In seinem zweiten Jahr in der nordamerikanischen Profi-Liga hat sich der Weltfußballer von 2007 viel vorgenommen, nachdem in der abgelaufenen Saison die Playoffs mit dem Orlando City SC knapp verpasst hatte. Nun will er den Club erstmals in die K.o.-Runde führen. „Ich bin zufrieden, aber nicht überglücklich mit meiner Saison. In dieser Saison will ich besser sein. Im ersten Jahr konnte ich mich akklimatisieren, mich an meine Mitspieler gewöhnen und an der Chemie des Teams arbeiten. Alles in allem bin ich glücklich mit meiner ersten Saison. Daran will ich mich in meinem zweiten Jahr messen lassen. Meine Statistiken möchte ich unbedingt noch verbessern“, sagte Kaká im Interview mit „Eurosport“.

(Foto: Getty Images)

Freut sich auf sein Saisondebüt und hofft auf die Teilnahme an der Copa America: Orlandos Star Kaká. (Foto: Getty Images)

 

Der zum wertvollsten Akteur des MLS-All-Star-Games gewählte Spielmacher wurde im September noch einmal für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert. Sein mutiger Schritt in die USA wurde so belohnt. „Ich bin nicht hier, um meine Karriere zu beenden. Ich will Teil dieses neuen und spannenden Projekts sein, das zu einem echten Phänomen werden könnte. Für die Selecao stehe ich immer zur Verfügung.“ Durch gute Leistungen in Orlando will er sich erneut empfehlen – es lockt ein ganz besonderes Highlight: Zum 100-jährigen Jubiläum wird die Copa America erstmals außerhalb Südamerikas ausgetragen. Und zwar vom 3. bis 26. Juni in den USA. Für Kaká wäre die Turnierteilnahme ein ganz besonderes Highlight seiner großen Karriere: „Die brasilianische Mannschaft wird in Orlando untergebracht sein! Mit der Selecao hier ein Spiel zu bestreiten, ist eine großartige Sache. Die Einwohner von Orlando können ein Stück brasilianischen Fußball genießen. Ich weiß noch nicht, ob ich auch dabei sein kann. Aber natürlich würde ich liebend gern bei der Copa America in den USA spielen.“

Sieg gegen Viera und seine Stars aus Europa

Da in Orlando viele Südamerikaner und vor allem Brasilianer leben, ist die Fußball-Begeisterung groß. Rund 32.000 Zuschauer strömten in der ersten Saison im Schnitt zu den Heimspielen Orlandos. Im ersten Heimspiel dieser Spielzeit bekamen die Fans gleich ein unglaubliches Spektakel geboten. Vor der phänomenalen Kulisse von 60.147 Fans in der Citrus Bowl holte Orlando in der Nachspielzeit einen 0:2-Rückstand gegen Salt Lake City auf und erreichte durch die späten Tore von Cyle Larin (90+4) und Adrian Winter (90+5) noch ein umjubeltes 2:2. Es folgten ein 1:1 gegen Chicago Fire und ein beachtlicher 1:0-Erfolg beim Titelkandidaten New York City FC, bei dem Neu-Trainer Patrick Viera Stars wie Andrea Pirlo, Frank Lampard und David Villa im Aufgebot stehen hat.

(Foto: Imago)

Wollen sich in dieser Saison in der MLS noch einmal messen: Orlandos Kaká (l.) und New Yorks Andrea Pirlo. (Foto: Imago)

 

Mann der Stunde in der MLS ist aber Kakás junger Teamkollege Cyle Larin, der nach dem Tor gegen Salt Lake City auch gegen Chicago traf – Fire-Top-Torjäger David Accam glich noch aus – und den Siegtreffer in New York erzielte. Der 20-jährige Kanadier, 2015 als Nummer eins gedraftet und in der vergangenen Saison zum Rookie des Jahres gewählt, trainierte als Schüler während verschiedener Austauschprogramme schon in den Jugendmannschaften der deutschen Bundesligisten Werder Bremen, Hertha BSC Berlin und dem VfL Wolfsburg mit. 2015 hatte er sich aber gegen Angebote aus Europa und für den Wechsel nach Orlando entschieden. In den USA genießt er ein immens hohes Ansehen, auch Kapitän Kaká ist angetan: „Cyle hatte eine unglaubliche Saison. Sei es aufgrund der 17 Tore, die er erzielt hat oder aufgrund seiner Aufopferung für das gesamte Team. Über das ganze Jahr wurde er immer besser und hat sein Niveau stetig nach oben geschraubt. Ich hoffe, dass diese Saison genauso besonders für ihn wird wie die vorherige.“ 

(Foto: Imago)

Chicagos Top-Stürmer David Accam trifft zum 1:1 in Orlando. (Foto: Imago)

 

Durch seine drei Treffer in den ersten drei Saisonspielen sendete Larin ein deutliches Signal, dass er gewillt ist, seine Vorjahreswerte sogar noch zu übertrumpfen. Und wenn Kaká endlich auf den Rasen zurückkehrt, wird Larin noch zusätzliche Unterstützung erhalten: in Form von Zuspielen auf Weltklasse-Niveau.