Produkte für Busse und Lkw

Einblicke

Einblicke

HSW 2 Coach-Winterreifen bei Hecker Reisen GmbH & Co. KG

Hecker Deutschland

Hecker Reisen GmbH & Co. KG, Deutschland

„Die Fahrzeuge bleiben mit Winterreifen besser in der Spur, bremsen bei Schnee und Eis deutlich schneller als mit Sommerreifen und lassen sich besser lenken. Lange bevor es gesetzlich vorgeschrieben wurde, haben wir unsere 15 Linien- und Reisebusse mit den HSW 2 Coach-Winterreifen von Continental ausgerüstet.

Die guten Eigenschaften erzielen diese Winterreifen durch eine große Anzahl Rillen, Lamellen im Reifenprofil und eine optimierte Laufflächenmischung. Dadurch laufen die Reifen besonders ruhig, was für unsere Reisegäste ein wichtiger Komfortfaktor ist. Zusätzlich zu dem Plus an Komfort und Sicherheit halten unsere Reifen insgesamt länger, weil die Sommerreifen im Winter nicht abgenutzt werden.

Wenn wir zu Klassenfahrten starten, dann gehen immer einige Eltern um den Bus und schauen sich die Reifen ganz genau an. Wenn man dann nicht die richtigen Reifen aufgezogen hat, kann es zu unerfreulichen Diskussionen kommen. Und die wollen wir gar nicht erst aufkommen lassen.

Sicherheit, Zuverlässigkeit und Fahrkomfort spielen bei der Personenbeförderung die wichtigsten Rollen. Das zahlt sich auch bei der Kundenakquise aus. Seit zwei Jahren fahren wir das Profi-Eishockeyteam der „EC Kassel Huskies“ sicher zu ihren Auswärtsspielen - vor allem in der kalten Jahreszeit. Da kommen an einem Tag für Hin- und Rückfahrt locker 1.200 Kilometer zusammen. Das Thema Sicherheit und unsere komfortable Busflotte haben letztlich den Ausschlag für den Auftrag gegeben.“

Martin Hecker, Geschäftsführer bei Hecker Reisen GmbH & Co. KG

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Ihre Meinung ist uns wichtig! Helfen Sie uns, unsere Website für Sie zu optimieren und nehmen Sie an unserer kurzen Online-Studie teil.

Als Dankeschön haben Sie die Möglichkeit an unserer Verlosung teilzunehmen: Gewinnen Sie einen von zehn Amazon-Gutscheinen im Wert von je 20 Euro! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sollten Sie Fragen zu der Studie haben, schreiben Sie bitte an