Produkte für Busse und Lkw

New content item

Continental präsentiert neueste Entwicklungen und Trends seines Nutzfahrzeuggeschäfts

23/09/2014

Hannover, 23. September 2014. Der internationale Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental hat im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge die neuesten Entwicklungen und Trends seines Nutzfahrzeuggeschäfts vorgestellt.

Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstands der Continental AG und Leiter der Division Reifen

Continental setzt seine Wachstumsstrategie auch im Nutzfahrzeug-Segment konsequent fort und ist dort mit 20 seiner 28 Geschäftsbereiche in den fünf Konzern-Divisionen aktiv. Der Konzern entwickelt sich mit seinen Kompetenzen sowohl im Reifen- als auch im Fahrzeugtechnik-Geschäft immer mehr zum Lösungsanbieter. „Als Premium-Reifenhersteller und gleichzeitig größter Elektronik-Zulieferer für die Automobilindustrie verfügt Continental mit seinem breiten Produktportfolio über das ideale Rüstzeug, um Kunden aus der Transportbranche integrierte Lösungen anbieten zu können“, betonte Nikolai Setzer, der im Continental-Vorstand für die Division Reifen verantwortlich ist. Auch für den Bereich Continental Nutzfahrzeugreifen, der seit Jahren neben dem Kerngeschäft Reifen den Kunden Dienstleistungen für ein professionelles Reifenmanagement anbietet, sei dies ein wichtiger nächster Schritt.

Dr. Michael Ruf, Leiter des Geschäftsbereichs Commercial Vehicles & Aftermarket

Michael Ruf, der den Geschäftsbereich Commercial Vehicles & Aftermarket leitet, unterstrich auf der IAA, dass der Transport von Personen und Gütern zunehmend intelligente Nutzfahrzeuge brauche: „Wir bieten Produkte und Assistenzsysteme, die genau dies leisten und damit dem Kunden helfen, sein Geschäft effizient zu gestalten.“  Ein Beispiel dafür ist ProViu Mirror, das vorausschauende Kamerasystem ist die revolutionäre Alternative zu herkömmlichen Außenspiegeln.

Constantin Batsch, Leiter Lkw- und Busreifen-Geschäft in der Region Europa/Mittlerer Osten/Afrika

Effizienz und niedrige Gesamtkosten für Flotte waren auch die Treiber hinter der 2013 begonnenen Produktoffensive für Lkw- und Busreifen von Continental, die 2014 mit dem wichtigen Segment für Gütertransport fortgesetzt wird. Constantin Batsch, verantwortlich für das Lkw- und Busreifen-Geschäft in der Region Europa/Mittlerer Osten/Afrika (EMEA), betonte in Hannover, dass im Hinblick auf Portfolio-Umfang und Entwicklungs-geschwindigkeit Continental mit der Generation 3 neue Maßstäbe setze. „Wir haben den Entwicklungsprozess trotz der Vielzahl an Anforderungen wesentlich verkürzt. Dadurch ist es uns gelungen, unser bislang umfangreichstes Produktportfolio in Rekordzeit auf den Markt zu bringen“, so Batsch. Bei der Entwicklung wurde besonderes Augenmerk auf die spezifischen Bedürfnisse der Transportindustrie gelegt. Die Reifen der Generation 3, das Reifendruck-Kontrollsystem ContiPressureCheck für Lkw-Zugmaschinen und -Anhänger sowie die Conti360°-Flottenservices ermöglichen Transportunternehmen eine verbesserte Wirtschaftlichkeit.

Interessierte Messebesucher können sich vom 25. September bis 2. Oktober am Messestand A06/B11 in Halle 17 über das Nutzfahrzeug-Portfolio von Continental informieren.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Ihre Meinung ist uns wichtig! Helfen Sie uns, unsere Website für Sie zu optimieren und nehmen Sie an unserer kurzen Online-Studie teil.

Als Dankeschön haben Sie die Möglichkeit an unserer Verlosung teilzunehmen: Gewinnen Sie einen von zehn Amazon-Gutscheinen im Wert von je 20 Euro! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sollten Sie Fragen zu der Studie haben, schreiben Sie bitte an