Produkte für PKW / Van / 4x4

New content item

"Ach, eins nehm' ich noch…"

Events

Print
 
10/01/2018
 

Was machen Asterix und Batman zusammen in Belgien? Sie laufen einen Marathon und trinken währenddessen literweise Bier. Beim feucht-fröhlichen Laufwettbewerb "Beer Lovers` Marathon" durchs belgische Lüttich zählt immer auch die lustige Verkleidung.


Trinken ist für Sportler das A und O. Nur wer genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, ist in der Lage, den physischen Anforderungen eines Marathonlaufs gerecht zu werden. Darüber sind sich Laufexperten einig. Teilnehmer und Veranstalter des "Beer Lovers’ Marathon" in Lüttich nehmen die Experten beim Wort. Auf 42,195 Kilometern verteilt können die Athleten neben Wasser, Energydrinks und Sportgetränken allerdings auch 18 verschiedene Biersorten zum Auffüllen des Flüssigkeitshaushalts zu sich nehmen.


Das schmeckt nicht nur belgischen Hobby-Athleten, sondern auch Läufern aus der ganzen Welt. Insgesamt 1100 Teilnehmer aus 31 Ländern nahmen bei der vergangenen Auflage des "Beer Lovers’ Marathon" Teil. Die Sportler reisten dabei aus Brasilien, Australien, Süd-Afrika oder auch aus China an. Denn belgisches Bier gehört mit mehr 1000 Marken zu den sortenreichsten Bieren der Welt. Immerhin 18 davon konnten beim Beer Lovers’ Marathon 2017 getrunken werden. Da passt der alte Kneipenspruch: "Ach, eins nehm' ich noch…"

Was gibt es besseres als zur Jam-Session ein kühles Bier zu genießen?

Fotos: Bier Lovers' Marathon

 

Doch beim Marathon der Bierliebhaber wird nicht nur getrunken. Es herrscht auch Kostümpflicht. So passiert es dann, dass Asterix und Obelix neben Superman und Batman laufen. Der Spaß steht an erster Stelle. Sechseinhalb Stunden haben alle Helden Zeit, das Ziel zu erreichen. Die größte Herausforderung abseits des Pegeltrinkens bietet das Erklimmen der 374 Stufen der Treppe Montagne de Bueren. Der fast 30 Grad steile Anstieg führt die Athleten auf eine der höchsten Stellen Lüttichs, von der sich den Teilnehmern ein atemberaubender Panoramablick bietet. Nach dem Lauf durch die historische Altstadt verläuft die Strecke weitestgehend eben.

 

Vorbild für den Bier-Marathon war der Médoc-Marathon in der französischen Gemeinde Pauillac. Der Lauf durchs Weinanbaugebiet ähnelt dem Lauf der Bierliebhaber. Nur finden an den dortigen Versorgungsständen eben Weinverkostungen statt. Eine Gruppe Belgier nahm 2012 am Médoc-Marathon teil und zeigte sich begeistert von der dort herrschenden Atmosphäre: die Kostüme, die Bands, die für musikalische Unterhaltung sorgten, die Atmosphäre und die Verkostung der Weine beeindruckten die Gruppe. „Wir Belgier sind auch weltweit bekannt für Folklore, Schokolade, Bier, Waffeln und Pommes. Warum machen wir so was nicht auch bei uns in Belgien?“,  fragte man sich. Gesagt, getan: 2016 fand der erste Beer Lovers’ Marathon statt. Die nächste Auflage steigt am 20. Mai 2018. Dort ist das erste Mal ein Motto für die Kostümierung vorgegeben: Wilder Westen. Batman und Asterix werden also Cowboy und Indianer weichen müssen.

374 Stufen führt die Treppe Montagne de Bueren hinauf. Für Batman kein Problem.

Fotos: Bier Lovers' Marathon

 

Mit dabei ist dann wohl auch erstmals Emmet Farnan. Der junge Amerikaner sorgte in den USA im April 2017 für Aufsehen, als er während des Halbmarathons der Universität von Notre Dame in Indiana nach jeder gelaufenen Meile ein Bier trank – also insgesamt 13 Biere. Aufgrund seiner beachtlichen Leistung erhielt Farnan eine Einladung zum Beer Lovers’ Marathon. Für 2017 musste er noch absagen, weil er zum Zeitpunkt des Laufes seinen Abschluss machte. 2018 aber will er teilnehmen.

 

Auch in Deutschland und Österreich können Trinksportler für den Beer Lovers’ Marathon trainieren und so auf sich aufmerksam machen. In Österreich gibt es beispielsweise den Greiner Bierkistenlauf, den Hofer Bierkistenlauf oder auch den Hopfengurgler Nachtlauf. Und in Deutschland lockt das "Kastenrennen Freiburg" oder der "Welde Bierathlon". Die Regeln dieser Veranstaltungen sind überall ähnlich und schnell erklärt: Die Teams aus je vier Athleten laufen eine Strecke, die meist etwa vier Kilometer umfasst. Bevor sie die Ziellinie überqueren, muss das Team eine Kiste Bier in den auf der Strecke verteilten Trinkstationen vollständig geleert haben.

 

Ob beim Kastenrennen, beim Bierkistenlauf oder beim Beer Lovers’ Marathon- festzuhalten bleibt: Das Bier gewinnt.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu optimieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten oder um Ihre Cookies-Einstellungen zu ändern.