Produkte für PKW / Van / 4x4

New content item

Städtetrip in Laufschuhen, Teil 1

Events

Print
 
26/03/2018
 

Marathon-Laufen boomt wie kaum eine andere Sportart – auch, weil sich hier Sport, Urlaub und Städte-Sightseeing ideal miteinander verbinden lassen. GripWorld stellt in einer Kurzserie besonders schöne City-Marathons vor, Hotel-Tipp inklusive. Los geht's mit Paris, Hannover, Rom, London und Berlin.

 

Paris-Marathon

Nächster Startschuss: 08.04.2018

Startgebühr: ab 80 Euro

Paris, mon amour… Schönheit an der Seine, Heimat von Mona Lisa und Notre Dame… Paris ist eine der schönsten und spannendsten Städte der Welt – ein Marathon durch die französische Hauptstadt ist eigentlich ein Muss für jeden Langstreckenläufer. Bei hoffentlich frühlingshaften Temperaturen geht es Anfang April vorbei an Louvre, Eiffelturm und Notre Dame. Die Weltstadt verwandelt sich an diesem Wochenende in ein riesiges Sportfest, über 40.000 Teilnehmer gehen an den Start – um einmal auch zu Fuß über die berühmte Prachtstraße Champs-Élysées laufen zu können. Idealerweise verbindet man die Teilnahme am Paris-Marathon mit einem Städtetrip-Kurzurlaub. So verwandelt sich der Garten vom Schloss Versailles ab März bis Oktober allabendlich in ein Wasser-Theater, dort finden spektakuläre Wasserspiele statt. Auch eine Bootstour auf dem Kanal Saint-Martin gehört zu den Geheimtipps. Dieser schlängelt sich vom Bassin de la Villette bis zur Bastille und bietet spannende Paris-Perspektiven aus ungewohnter Sicht, inklusive des Durchquerens von Schleusen und einer unterirdische Bootsfahrt. Empfehlenswert ist das „Hotel Opéra Faubourg“ (ab 83,30 Euro pro Nacht, www.hotel-opera-faubourg-paris.com), nur fünfzehn Gehminuten vom Start entfernt und in der historischen Altstadt gelegen. In diesem Sinne: „Bonne Chance!“

 

Mehr Infos hier: www.schneiderelectricparismarathon.com/en/

ParisMarathon

Keine Autos, aber doch genug Verkehr beim Paris-Marathon auf der Champs-Élysées. Foto: A.S.O. / Pierre Froger

 

Hannover-Marathon

Nächster Startschuss: 08.04.2018

Startgebühr: ab 49 €

Als einer der beliebtesten Marathons in Deutschland gilt der HAJ Hannover Marathon, der vom internationalen Leichtathletikverband IAAF mit dem Qualitätssiegel Silver Label ausgezeichnet wurde. Eine der flachsten Streckenführungen des Landes, zahlreiche internationale Topläufer und Hannoveraner, die aus dem Event ein riesiges Stadtfest machen – all das trägt zur Beliebtheit des Marathons in der niedersächsischen Landeshauptstadt bei. Über 20.000 Teilnehmer nahmen 2017 an der Laufveranstaltung teil. Und rundherum gibt es natürlich auch in der vergleichsweise kleinen Stadt viel zu entdecken. Absolutes Highlight ist sicherlich das 1913 eröffnete Neue Rathaus. Denn der sogenannte Kuppelaufzug ist in Europa einmalig. Im bogenförmigen Fahrverlauf transportiert er seine Passagiere bis zur Aussichtsplattform auf 100 Meter Höhe. Zentral und nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt liegt das unter Marathonis beliebte Crowne Plaza Hotel Hannover (ab 97 €/Nacht, www.ihg.com/crowneplaza). Start- und Zielbereich sowie jegliche Ausgehmöglichkeiten sind von hier aus fußläufig zu erreichen.

 

Mehr Infos hier: www.marathon-hannover.de

HannoverMarathon

2017 lief beim Hannover-Marathon auch das Continental GripTeam mit – hier feuert Sven Eglinski seine Team-Kollegin Andrea Schnell an. Foto: Wesselhöft

 

Rom-Marathon

Nächster Startschuss: 08.04.2018

Startgebühr: ab 55 €

Rom, 1960. Der Äthiopier Abebe Bikila, passionierter Marathonläufer, geht in die Geschichte ein. Da die Schuhe, die er zu den Olympischen Sommerspielen in die italienische Hauptstadt mitgebracht hat, durchgelaufen waren, entschied er sich kurzerhand, barfuß zu laufen. Als einziger. Und er gewann. Mit 2:15:16 Stunden stellte er eine neue Weltbestzeit auf. Nach den Olympischen Spielen entwickelte sich die Disziplin zu einem jährlichen Event in der ewigen Stadt. Heute ist der Marathonlauf in Rom einer der größten in Europa. Zumeist mediterranes Wetter, Kohlenhydrate in Form von Pasta an jeder Ecke und eine Altstadt, die einem Museum gleicht – wer einmal hier war, der kommt wieder. Und sichert sich den Erfolg beim Lauf mit einem Münzwurf in den legendären Trevi-Brunnen. Start und Ziel ist das Forum Romanum, die älteste erhaltene Ausgrabungsstätte in Rom überhaupt. Und auch die Streckenführung führt einen durch eine über 2000 Jahre alte Geschichte – durch das historische Zentrum, am Kolosseum vorbei, auf die Vatikan-Stadt zu. Aber auch abseits gibt es natürlich viel zu entdecken. Kleines, aber feines Highlight: das wohl berühmteste Schlüsselloch der Welt an der Pforte der Ordenskirche Santa Maria del Priorato auf dem Aventin, einem der sieben Hügel Roms. Bei einem Blick hindurch ergattert man eine einmalige Aussicht auf die Kuppel des Petersdoms. Empfehlenswert ist das Hotel Trastevere (ca. 116 €/Nacht, http://www.hoteltrastevere.net) im gleichnamigen Stadtteil.

 

Mehr Infos hier: www.maratonadiroma.it

RomMarathon

Zieleinlauf vor dem Kolosseum: 2013 gewann der Äthiopier Negari Getachew. Foto: Maratona die Roma

 

London-Marathon

Nächster Startschuss: 22.04.2018

Startgebühr: ca. 185 Euro

39.487 Teilnehmer überquerten 2017 die Ziellinie, 386.050 Laufinteressierte wollten sich einen Startplatz ergattern – die Chancen der Teilnahme stehen also bei zirka 1:10. Wer an den Start gehen darf, wird ausgelost. Der London-Marathon ist einer der beliebtesten der Welt – und einer der sozialsten, denn gelaufen wird unter dem Motto „Run for Charity“. Auch deshalb ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man auf der Strecke zahlreichen Prominenten begegnet, die als Sponsor für Wohltätigkeitsorganisationen an den Start gehen. Außerdem gilt der Marathon als einer der schnellsten der Welt. Vorbei am Buckingham Palace, an Westminster Abbey und über die Tower Bridge – und das ohne Doppeldeckerbusse, laut hupende Taxis und gewöhnungsbedürftigen Linksverkehr. Hier läuft es – natürlich zu Fuß. Und auch Abstecher abseits des Wettkampfes zum Piccadilly Circus, zur St. Pauls Cathedral oder zu Madame Tussauds  sind in London immer lohnenswert. Wer praktisch und historisch wohnen möchte, wird mit Sicherheit fündig. In der Nähe des Starts liegt beispielsweise das Ibis London Greenwich Hotel (ca. 105 €/Nacht, www.accorhotels.com/de/hotel-0975-ibis-london-greenwich/index.shtml). Ein modernes Stadthotel mitten in Greenwich, einem Stadtteil, der komplett ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

 

Mehr Infos hier: www.virginmoneylondonmarathon.com

LondonMarathon

Das ist Sightseeing in Laufschuhen: Marathon-Läufer vor dem Buckingham-Palast. Foto: Virgin Money London Marathon

 

Berlin-Marathon

Nächster Startschuss: 16.09.2018

Startgebühr: ab 108 Euro

Brandenburger Tor, Bundestag oder Siegessäule – all das darf bei einem Berlin Besuch natürlich nicht fehlen. Ist man Teilnehmer des Berlin Marathons, hat man diese Sehenswürdigkeiten in Rekordzeit abgehakt. Vor allem die flache Strecke hat es den Läufern angetan. Und gerade deshalb läuft man hier mit Spitzensportlern aus der Weltelite – sofern man mithalten kann. Beim Berlin Marathon wurden nämlich schon zehn Weltrekorde aufgestellt, so viele wie bei keinem anderem. 2017 sind 43.852 Teilnehmer an den Start gegangen, 39.235 kamen ins Ziel. Und wer gerne mehr als nur im Vorbeilaufen sehen möchte, bucht sich am besten schon am Freitag in eines der vielen Hotels ein. Dann lässt sich die Berliner Geschichte, das Lebensgefühl in Kreuzberg oder die Ruhe in einem der vielen Parks am besten erkunden. Als Geheimtipp gilt das Wohnungsmuseum im Stadtteil Prenzlauer Berg. Fernab vom Großstadttrubel wartet eine kleine Zeitreise in die letzten 150 Jahre mit originalen Nachbauten vergangener Wohnungen. Sich dann aber selbst für eine der unzähligen Berliner Wohnlösungen zu entscheiden, ist wahrlich nicht ganz einfach. Anlässlich eines Marathon-Besuchs ist aber sicherlich das Fjord Hotel Berlin (ca. 75 Euro/Nacht, https://lindemannhotels.de/hotel-berlin/fjord-hotel-berlin) empfehlenswert. Hier gibt es sogar Zimmer mit privaten Dachterrassen und einer schönen Aussicht über die Hauptstadt. Und ein Marathoni ist nach einem gemütlichen 30-Minuten-Spaziergang aufgewärmt am Startpunkt.

 

Mehr Infos hier: www.bmw-berlin-marathon.com

BerlinMarathon

Der Berlin-Marathon ist so beliebt, da läuft sogar das Brandenburger Tor mit – hier an der berühmten Siegessäule. Foto: SCC Events / Camera4

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu optimieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten oder um Ihre Cookies-Einstellungen zu ändern.