Produkte für PKW / Van / 4x4

stage_image1_lg

Reifen kaufen

Reifenkauf – Das sollten Sie beachten

Profiltiefe von Autoreifen

Beim Reifenkauf sind einige wichtige Punkte zu beachten, sowohl bei Sommerreifen als auch bei Winterreifen. Welche genau das sind, erfahren Sie hier! 

Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres weisen nicht nur auf den nahenden Frühling hin, so manchen Autofahrer erinnern sie auch an die Reifen seines PKW. Von "Oktober bis Ostern" – wie die Faustregel lautet – sollten Autos mit Winterreifen ausgestattet sein, danach sollte der Wechsel zu Sommerreifen stattfinden. Ein guter Zeitpunkt also, einen Blick auf die Reifen zu werfen, genauer: auf die Profitiefe.

Denn die entscheidet über den Kauf von neuen Autoreifen. Wie in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vorgeschrieben, muss das Hauptprofil mindestens 1,6 Millimeter aufweisen. Darunter besteht nicht nur eine höhere Unfallgefahr, sondern kann – im Falle eines Unfalls – Ärger mit der Kfz-Versicherung mit sich bringen, die den Betroffenen zur vollständigen Übernahme der Schadenkosten verpflichten kann.

Der TÜV und der ADAC empfehlen sogar, Sommerreifen bei 3 Millimeter, Winterreifen bereits bei 4 Millimeter Restprofitiefe zu erneuern. 

Welche Reifengröße benötige ich?

Nachdem Sie getestet haben, ob neue Reifen notwendig sind, können Sie sich der nächsten Frage widmen: Welche Reifengröße brauche ich? Die Antwort darauf, welcher Typ an das jeweilige Auto passt, finden Sie in den Angaben auf der Seitenwand der zuvor montierten Reifen, was wie folgt aussehen könnte: Continental 120/70 R17 H. Alternativ können Sie auch in die Zulassungsbescheinigung Teil I schauen, die 2005 den Kfz-Schein abgelöst hat. Dort finden Sie die geeignete Größe für das Fahrzeugmodell.

"120" entspricht dabei der Nennbreite des Reifens in Millimeter, "70" für das Nenn-Querschnittsverhältnis (Höhen-Breiten-Verhältnis in Prozent) des Reifens, also das Verhältnis zwischen der Höhe der Seitenwand und der Breite des Reifenquerschnitts. Bei "R" handelt es sich um die Reifenbauart, in diesem Fall um einen radialen Aufbau, und bei "17" um den Felgen-Nenndurchmesser des Reifens – also 17 Zoll. 

Der nächste wichtige zu berücksichtigende Punkt ist die Betriebskennung. Diese besteht aus zwei wichtigen Informationen, welche die maximale Tragfähigkeit und die Geschwindigkeitseigenschaften des Reifens angeben. Diese Angabe besteht aus mehreren Zahlen sowie einem Buchstaben und ist ebenfalls auf der Seitenwand des Reifens zu finden, normalerweise unmittelbar hinter der Größenangabe.

Die tatsächliche Belastung und die Geschwindigkeitseigenschaften finden Sie in den entsprechenden Tabellen. In obigen Fall weist das "H" auf den Geschwindigkeitsindex hin und bedeutet, dass der Reifen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h gefahren werden darf.  

Reifen kaufen vom Experten – mit Sicherheit richtige Reifen

Ob maximale Geschwindigkeit, Nass- und Trockenverhalten, Fahrverhalten, Komfort und Geräuschpegel sowie Fahrleistung – Sie als Verkehrsteilnehmer verdienen höchste Sicherheit bei Ihrer Reifenwahl. Als Erstausrüster stellt Continental daher sicher, dass Fahrzeuge stets Premium-Reifen verwenden, die den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen – für den besten Reifen.

Mithilfe von mehr als 100 Tests sowie vieler Sicherheitstests garantieren wir, dass ein Original-Equipment-Reifen (OE) perfekt zum Auto passt – von Sportwagen über Van bis zum Elektrofahrzeug. Denn bevor Continental einen Reifen auf den Markt bringt, wird dieser auf unseren Teststrecken in den USA, in Neuseeland, Schweden, Spanien oder auf unserer Hausstrecke, dem Contidrom, unter unterschiedlichen Witterungs- und Fahrbahnbedingungen intensiv auf den täglichen Einsatz getestet. Insgesamt fahren 140.000 Continental-Reifen bis zu 20 Millionen Test-Kilometer pro Jahr. Denn nur die Nutzung des perfekten Reifens setzt die auf dem Papier angegebene Leistung auf der Straße um. 

Auch wenn das Thema Sicherheit bei der Reifenentwicklung Priorität hat, werden andere Attribute des Reifens ebenfalls gefördert. Sowohl die Auflösung traditioneller Interessenskonflikte zwischen Rollwiderstand und Bremsleistung gehört dazu als auch der Umgang anderer Aspekte wie Handling-Qualitäten oder der Lenkfaktor, der u.a. für ein gleichmäßiges Fahren sorgt.  

Fahrzeughersteller auf der ganzen Welt vertrauen der außergewöhnlichen Qualität unseres Produkts. Durch den Erhalt der OE-Liefergenehmigung von internationalen Fahrzeugherstellern wird Continental zum weltweit führenden Erstausrüster für Fahrzeughersteller und ist bereits die Nummer Eins in Europa.

Fahrzeugtyp und Einsatzgebiet

vehicletype_teaser

Welche Unterschiede gibt es bei Reifen? Welchen Fahrzeugtyp fahre ich? Klassifikationen und Kennzeichnungen helfen Ihnen bei der Auswahl.

Erfahren Sie mehr

Angaben auf der Seitenwand

Image

Was bedeuten die Angaben auf der Seitenwand Ihrer Reifen? Von Breite bis Tragfähigkeit gibt es viel zu beachten.

Erfahren Sie mehr

Winterreifen kaufen

Winterreifen machen die Fahrt sicherer. Gewisse Symbole sind zu beachten.

Was sind die Besonderheiten von Winterreifen? Wie finden Sie die richtige Reifengröße heraus? Was bedeuten die Symbole auf der Reifenwand?

Erfahren Sie mehr

Gebrauchtreifen kaufen

Gebrauchtreifen können eine Alternative zu Neureifen sein.

Sind Gebrauchtreifen eine sichere Alternative zu Neureifen? Beim Kauf sollten Sie einige Aspekte im Auge behalten. 

Erfahren Sie mehr

Breitreifen

Breitreifen sehen nicht nur gut aus, sondern machen auch die Fahrt sicherer.

Breitreifen sind heute viel mehr als nur reines Tuning Feature. Sie gehen serienmäßig vom Band und bieten einige Vorteile.

Erfahren Sie mehr

EU-Reifenlabel

reifen_kaufen_eu_label_teaser

Was sagt Ihnen das EU-Reifenlabel und wieso wurde es eingeführt? Was sollte bei der Wahl neuer Reifen beachtet werden?

Erfahren Sie mehr

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu optimieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten oder um Ihre Cookies-Einstellungen zu ändern.