New content item
Großbritanniens größtes Tages-Radrennen

Das Eintagesrennen mit dem höchsten Preisgeld im professionellen Radsport

Diesen Sommer werden einige der weltbesten Radrennfahrer auf den Straßen von London zusammenkommen, um an einem einzigartigen Eintagesrennen teilzunehmen.

Das Prudential RideLondon-Surrey Classic ist ein Radrennen über 183 km, in dem die 150 besten Radrennfahrer der Welt um das höchste Preisgeld aller Klassiker im professionellen Radsport konkurrieren. Das Rennen ist eine Variation der Radrennstrecke der olympischen Spiele in London 2012 und gehört zur UCI WorldTour. Die Veranstaltung wird zudem live auf BBC Sport übertragen.

Continental ist stolz darauf, offizieller Sponsor der Wettbewerbe King of the Mountains und Sprints im Prudential RideLondon-Surrey Classic 2018 zu sein, das am Sonntag, den 29. Juli stattfindet. Im Rahmen des Rennens erhalten die erfolgreichsten Fahrer des Tages bei fünf schwierigen Auffahrten und fünf Sprints einen Sonderpreis.

„Continental ist der perfekte Partner für die Sonderwettbewerbe ‚King of the Mountains‘ und ‚Sprints‘ im Prudential RideLondon-Surrey Classic“, so Hugh Brasher, Event Director für Prudential RideLondon.

Den Wettbewerb Sprints bietet Continental auch im Prudential RideLondon Classique an. Das Eintagesrennen bietet das höchste Preisgeld für Frauen im professionellen Radsport und zählt ebenfalls zur UCI WorldTour. Das Rennen findet am Samstag, den 28. Juli 2018 statt.

Die Beteiligung von Continental reicht noch weiter: Das Unternehmen ist auch offizieller Sicherheitspartner von Prudential RideLondon und bietet interaktive Ausstellungen in den Festival Zones beim Prudential RideLondon FreeCycle, Unterstützung für die Fahrer durch Mechaniker im Prudential RideLondon-Surrey 100 und eine Ausstellung der neuesten Innovationen im Bereich Reifen- und Gummitechnologie bei der Prudential RideLondon Cycling Show im ExCel vom 26.–28. Juli.

„Sharing the Road Safely" heißt für uns, nicht nur unsere Produkte für alle Fahrzeuge nach deutscher Ingenieurskunst zu entwickeln, sondern auch Verkehrsteilnehmer aufzuklären und sie auf ihren Reisen sicher zu begleiten.

Prudential Ride London-Surrey Classic 2018

Der Start

Die professionellen Radrennfahrer starten an der Horse Guards Parade im St. James‘s Park im Zentrum von London. Sie lassen die berühmten Sehenswürdigkeiten Whitehall und Buckingham Palace hinter sich und fahren durch den Südwesten Londons in Richtung des üppigen Grüns von Richmond Park, wo sie der erste Continental Tires Sprint erwartet. Die Strecke setzt sich anschließend durch das Zentrum von Kingston upon Thames fort, überquert die Themse über die Hampton Court Bridge und führt weiter nach Surrey.

Der Abschnitt Surrey

Als nächstes fahren die Radler durch Walton-on-Thames, Weybridge und Ripley, bevor sie die erste Auffahrt auf der Staple Lane erreichen. Dies ist die erste Herausforderung im Wettbewerb King of the Mountains, den die Fahrer absolvieren müssen; auf dem Gipfel werden sie mit einem atemberaubenden Blick auf die Landschaft von Surrey belohnt.

Sie befinden sich jetzt im Surrey Hills Area of Outstanding Natural Beauty, und setzen ihre Fahrt in Richtung der hügeligen Straßen in Dorking fort, die ungefähr 80 Kilometer der Gesamtstrecke ausmachen. Hinter Abinger Hammer und Westcott konkurrieren die Fahrer bei der ersten von drei Sprint-Gelegenheiten auf der Dorking High Street.

Dann schwenkt die Gruppe nach Süden Richtung Coldharbour; dort erwartet sie Leith Hill, die zweite Auffahrt der King of the Mountains-Reihe und gleichzeitig die höchste. Nachdem die Fahrer diesen gewaltigen Gipfel erklommen haben, kehren sie zurück nach Dorking für einen zweiten Sprint und bewältigen anschließend zwei Strecken durch Westhumble und Ranmore Common. Letztere enthält die dritte und vierte Auffahrt für den Wettbewerb King of the Mountains.

Anschließend gilt es einen dritten Sprint durch Dorking zu bewältigen, gefolgt von der fünften und letzten Auffahrt für die Kategorie King of the Mountains auf den Zickzackstraßen von Box Hill. Nun liegen nur noch 32 Meilen vor den Radfahrern, die jetzt über Leatherhead, Oxshott und Esher nach London zurückkehren.

Das Ziel

Die Teilnehmer erreichen London über Kingston upon Thames und passieren in den Schlussphasen des Rennens Raynes Park und Wimbledon. Beim Wimbledon Village bietet sich eine letzte Chance, Punkte bei einem Sprint zu sammeln – anschließend überquert die Strecke über die Putney Bridge wieder die Themse. Die Rennstrecke folgt dem Ufer der Themse durch Chelsea und Westminster mit einem Endspurt entlang The Mall in Richtung Buckingham Palace und der jubelnden Fans an der Zielgeraden.

Das Rennen im Überblick

Continental Reifen – King of the Mountains

Der Wettbewerb „King of the Mountains“ von Continental Tires umfasst eine Reihe ausgewählter Auffahrten im Prudential RideLondon-Surrey Classic; Punkte erhalten jeweils die ersten sechs Radler, die den Gipfel erreichen.

Es gibt fünf Chancen, für den Wettbewerb „King of the Mountains“ Punkte zu sammeln. 2018 befinden sich die Auffahrten an folgenden Stellen: eine Auffahrt in der Staple Lane, eine bei Leith Hill, zwei Auffahrten bei Ranmore Common und eine letzte Auffahrt bei Box Hill.

Ein Preisgeld geht an die vier Radfahrer, die nach den fünf Auffahrten die meisten Punkte haben. Den Titel „Continental Tires King of the Mountains“ – und das höchste Preisgeld – erhält der Fahrer mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

Continental Tires – Sprints

Der Wettbewerb „Sprints“ von Continental Tires umfasst eine Reihe festgelegter Sprintstrecken im Prudential RideLondon-Surrey Classic; Punkte erhalten die ersten vier Radfahrer, die das Ziel des Sprints überqueren.

Es gibt fünf Chancen, im Sprint-Wettbewerb von Continental Tires Punkte zu sammeln. 2018 verläuft eine Sprintstrecke durch Hampton Court im Richmond Park. Eine weitere Strecke verläuft auf der Dorking High Street und wird von den Radfahrern drei Mal passiert. Die fünfte und letzte Sprintstrecke befindet sich im Wimbledon Village.

Ein Preisgeld geht an die drei Radfahrer, die nach den fünf Sprints die meisten Punkte haben. Der Titel „Continental Tires Sprint Champion“ – und das höchste Preisgeld – geht an den Fahrer mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

Verwandte Themen

Höchste Qualität für Fahrräder und Autos

New content item

Egal für welches Fahrzeug – Continental hat für jede Fahrsituation erstklassige Reifentechnologien im Angebot.

Erfahren Sie mehr

Continental unterstützt Nachwuchstalente

New content item

Jedes Jahr wird die nächste Generation talentierter Radfahrer eingeladen, vor dem Hauptfeld als offizielle „Cadets Juniors du Tour“ zu fahren.

Erfahren Sie mehr

Sicherheit dank regelmäßiger Reifenwartung

New content item

Träumen Sie davon, an der Tour de France teilzunehmen? Hier geben wir Ihnen ein paar Tipps zur Reifenwartung.

Erfahren Sie mehr

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu optimieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten oder um Ihre Cookies-Einstellungen zu ändern.