Produkte für PKW / Van / 4x4

R&D LABS

Hightech-Produkt Reifen

Reifendesign

design tablet


Ein Industrial Design Team sorgt in Hannover-Stöcken dafür, dass die Reifen ihr unverwechselbares Design bekommen. Das Team wird verstärkt durch Designer am Standort Puchov (Slowakei) und Kollegen in Fort Mill (South Carolina, USA). Dieses globale Team ist für die Gestaltung aller Marken und Reifentypen von Continental weltweit verantwortlich.

Blockdesign

Drei Aspekte sind beim Design von Profilen und Seitenwänden besonders wichtig:

1. Da neue Reifen meist Nachfolgemodelle sind, muss ihr Äußeres das Neue und Innovative betonen und sich vom Vorgänger absetzen.

2. Die besonderen Eigenschaften eines Reifens sollen für Endkunden leicht nachvollziehbar sein. Das hilft in der medialen Produktpräsentation und in der Verkaufssituation beim Reifenhändler.

3. Das Reifendesign muss von Wettbewerbsreifen klar unterscheidbar und wiedererkennbar sein.


Da Continental jedes Jahr weltweit 15 bis 20 neue Reifenmodelle auf den Markt bringt, arbeitet das Team an vielen Produkten parallel. Denn Reifenentwicklungsprojekte benötigen bis zur Fertigstellung im Schnitt zwei bis drei Jahre.

 

Da Continental jedes Jahr weltweit 15 bis 20 neue Reifenmodelle auf den Markt bringt, arbeitet das Team an vielen Produkten parallel.

Reifenprofile

Design und Entwicklung

Die Reifendesigner sind eingebunden in Projektteams, bestehend aus Entwicklern, Profilexperten, Mischungsentwicklern und Marketingexperten. Der Gestaltungsspielraum beim Entwurf ist selbstverständlich definiert durch die hohen technischen Anforderungen an ein neues Profil. Diese in die Arbeit miteinzubeziehen ist eine besondere Herausforderung. Die Variationsbreite der Reifenprofile setzt sich also immer zusammen aus den Design- und den Performanceanforderungen. Da die Profile in mehreren Entwicklungsschleifen hinsichtlich ihrer Performance getestet werden, kann auch das Design mehrfach überprüft und optimiert werden. So ist es ferner möglich, verschiedene Gestaltungsoptionen zu berücksichtigen.

3D-CAD-Modelle

Mit Skizzenblock und 3D-Drucker

Das erste Design entsteht oft mit Stift und Skizzenblock. Dieses wird dann mithilfe von Grafikprogrammen präzisiert und in 3D-CAD-Modelle umgesetzt. Mithilfe von Highend Computersimulationen wird das Profildesign weiter optimiert. Der 3D-Drucker gehört zum täglichen Handwerkszeug, um sehr früh in der Entwicklung mit

Verwandte Themen

Schnitzwerkstatt

Reifenschnitzer

Die Schnitzwerkstatt in Hannover-Stöcken ist weltweit einzigartig. Dementsprechend wenden sich Reifenentwickler aus aller Welt an die Fachleute in Stöcken.

Erfahren Sie mehr

Reifencharakteristik

Test zum Ableitwiderstand

Die Abteilung Characteristics Indoor der Reifenentwicklung von Continental ist ein als DAKKS akkreditiertes Prüflabor. 

Erfahren Sie mehr

Forschungs- und Entwicklungsabteilung

R&D LABS

Der Weg zu einem neuen Reifen, der in Serienproduktion gehen kann, führt durch verschiedene Stationen der Forschung- und Entwicklungsabteilung von Continental.

Erfahren Sie mehr