Produkte für Busse und Lkw

Einblicke

Einblicke

Fa. Röhler Touristik

20160913MST_0464 Kopie

Sicher und zuverlässig ans Ziel

Die Röhler Touristik GmbH in Schwäbisch Hall transportiert als Dienstleistungsunternehmen im öffentlichen Personennahverkehr jährlich mehr als sechs Millionen Fahrgäste. Im Unternehmen arbeiten rund 200 Mitarbeiter. Der Fuhrpark umfasst 100 Omnibusse und 60 Kleinbusse. Jedes Fahrzeug fährt im Jahr 60.000 bis 80.000 Kilometer. Im Durchschnitt passieren pro Jahr ein bis zwei Unterwegspannen. „Ein Totalschaden am Reifen verursacht schnell einen Schaden im vierstelligen Bereich“, sagt Geschäftsführer Frank Röhler. Und da ist nur der praktische Ausfall eingerechnet. Weitere hohe Kosten kommen gegebenenfalls noch durch verpasste Flüge und Fähren sowie Ersatzfahrzeuge für den Weitertransport der Fahrgäste hinzu.

Mehr Sicherheit, weniger CO2

„Die Hauptgründe für Totalschäden an Reifen sind zu wenig Druckluft und eine beschädigte Karkasse“, so Röhler. Mit dem ContiPressureCheckTM-System hat der Busfahrer die beiden wichtigen Reifenparameter Fülldruck und Temperatur stets im Blick. Er kann frühzeitig handeln, eine Werkstatt anfahren oder den Pannendienst holen. „Unterwegspannen und Reifenschäden können damit weitestgehend verhindert werden.“ Die Sicherheit für Fahrgäste, Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer steht an oberster Stelle. Zudem sparen Fahrzeuge, die mit dem richtigen Luftdruck unterwegs sind, Kraftstoff und verursachen weniger klimarelevantes CO2. Mittelfristig will Röhler Touristik alle seine Fernreisebusse mit dem Reifendruckkontrollsystem ausstatten. „Das Preis-Leistungsverhältnis ist in Ordnung. Die Installation und die Handhabung einfach.“ Der Einbau der Sensoren lasse sich ideal mit einem Reifenwechsel verbinden.

Werbewirksam und imagefördernd

Nicht nur bei Assistenzsystemen wie dem Reifendruckkontrollsystem setzt Röhler Touristik auf innovative Technik. Zwei Busse des Unternehmens fahren bereits mit Elektroantrieb. Weitere werden folgen. „Die Elektromobilität ist die Zukunft im ÖPNV“, ist Röhler überzeugt. Vorteil der Elektrobusse ist neben der Emissionseinsparung die hohe Effizienz, da der Elektromotor direkt in der Mitte des Rades sitzt. „Die Ausstattung unseres Fuhrparks mit zukunftsweisender Technik wie Reifendruckkontrollsystem und Elektroantrieb werden wir zukünftig auch direkt bewerben“, so Röhler. Denn Stichworte wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Umweltschutz sind für ein Unternehmen wie Röhler mit viel Kundenkontakt und sensiblen Zeitfenstern schließlich von zentraler Bedeutung. 

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website zu optimieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten oder um Ihre Cookies-Einstellungen zu ändern.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Ihre Meinung ist uns wichtig! Helfen Sie uns, unsere Website für Sie zu optimieren und nehmen Sie an unserer kurzen Online-Studie teil.

Als Dankeschön haben Sie die Möglichkeit an unserer Verlosung teilzunehmen: Gewinnen Sie einen von zehn Amazon-Gutscheinen im Wert von je 20 Euro! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sollten Sie Fragen zu der Studie haben, schreiben Sie bitte an