Produkte für Motorrad

New content item

Medien-Service

ContiSportAttack 3 souveräner Testsieger

Pressemitteilung

27/07/2017
20170727-CSA3TestsiegAT-Bild
  • Bester von Fünf im Motorrad Magazin August/September 2017
  • Mehr geht nicht: 20 von 20 Punkten
  • Brems-Performance bei Nässe neu definiert  

Hannover/Korbach, 27. Juli 2017. Motorradreifen von Continental haben echte Sieger-Gene in ihrer Mischung und fahren viele Auszeichnungen durch die Motorrad-Fachpresse ein. Jüngster Testsieger ist der ContiSportAttack 3, der sich in der Ausgabe August/September 2017 des  Motorrad Magazins Österreich gegen vier Konkurrenten souverän durchsetzen konnte.

Angetreten zum Test auf einer KTM 1290 Super Duke R waren fünf Reifenpaare in der Dimension 120/70 ZR17 vorne und 190/55 ZR17 hinten. Neben den subjektiven Eindrücken der erfahrenen Testpiloten spielte auch moderne Messtechnik eine tragende Rolle. So dienten beispielsweise die Sensoren für Traktionskontrolle und Kurven-ABS der Testmaschine als Impulsgeber für das Data Recording, ausgewertet von Andreas Keim, KTM Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Einen Meilenstein in der Reifenhaftung markierten die ABS-Bremsdaten des Conti-Supersportlers bei Nässe. So betrug die Differenz des Bremsweges auf nassem und trockenem Untergrund lediglich 3,62 Meter (43,07 Meter nass, 39,45 Meter trocken). Bei den anderen vier Testkanditaen zeigte sich dagegen zwischen Nass- und Trockenbremsung ein Unterschied von bis zu 9,85 Metern. Die Testcrew war von dieser neuen Dimension der Brems-Performance sichtlich beeindruckt: „Der klare Favorit unserer Bremswegmessung – der ContiSportAttack 3 – benötigt bei regennassem Asphalt für die Bremsung von 100 auf 0 km/h nur neun Prozent mehr Bremsweg als auf trockener Fahrbahn. Ein sensationelles Ergebnis (...).“

Weitere Prüfstationen waren je ein Handling- und Rundkurs sowie die Beschleunigung in Schräglage. In allen Disziplinen holte der ContiSportAttack 3 die volle Punktzahl und beendete den Test als einziger Kandidat mit einer „Empfehlung“.

 

Hier geht es zum Artikel auf der MOTORRAD MAGAZIN Homepage.

Kontakt
Friedhelm Kortmann


Redaktionsbüro koppp

Im Papenkamp 81

44267 Dortmund

+49 (0) 231 55819 39