Produkte für Fahrrad

New content item

Durchstichkraft

CONTACT Plus "deutlich resistenter"


Durchstichkrafttest

Im Zuge der Entwicklung des neuen CONTACT-Plus-Reifens wurden neun Reifen in einem Vergleichstest mit den Reifen des Mitbewerbers auf die Durchstichkraft (Klinge) getestet. Durch das Zedler-Institut (Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH, Teinacher Straße 51, D-71634 Ludwigsburg. Prüfung am 16.12.2016) wurde festgestellt: Gegen Verletzungen durch Scherben und vergleichbare Gegenstände ist der CONTACT Plus „deutlich resistenter“ als der Reifen des Mitbewerbers. 

Vorgehen
Geprüft wurden Reifen in den Größen 47-622 (Mitbewerber 47-622), 47-559 (47-559) und 42-622 (40-622). Die Gewichte der Reifen lagen innerhalb der ETRTO-Größen bei beiden Herstellern auf gleichem Niveau. Der Test wurde durch das unabhängige Zedler-Institut begleitet und überwacht.
Zusätzlich zu den regulären Hersteller-Informationen wurden die Continental-Reifen anhand von Begleit- und Freigabedokumenten eindeutig identifiziert.


Testbedingungen
Die Durchstichprüfungen wurden bei Temperaturen zwischen 20,5 und 21,8 Grad Celsius durchgeführt. Alle Messungen wurden pro Prüfling drei Mal, jeweils an unterschiedlichen Stellen durchgeführt. Die Prüfungen wurden mit einer konstanten Prüfgeschwindigkeit von 100 mm/min durchgeführt.

Als Probenkörper diente eine Klinge mit einer Breite von fünf Millimetern, zwei Seiten Anschliff und 40° Spitzenwinkel. Diese simuliert Durchstiche von Fremdkörpern wie beispielsweise Glasscherben oder Steinen.

Ergebnisse
Gemittelt überzeugt der CONTACT Plus mit bis zu 30% höherem Pannenschutz als der vergleichbare Reifen des Mitbewerbers. Die Durchstichkraft der Klinge lag bei den Prüflingen des Mitbewerbers, über alle Größen hinweg, im Mittel zwischen 6% und 23% niedriger als bei den vergleichbaren Prüflingen des CONTACT Plus.
Die einzelnen Messwerte finden Sie auch in der auf dieser Seite bereitgestellten Übersicht.