Produkte für Industrie

Continental - Solids History

Continental - Solids History

Meilensteine Vollreifen

Geschichte

Der Anfang

Erste Super-Elastic-Reifen, die vom ursprünglichen Werksinhaber Louis Peter produziert wurden.

Übernahme der Louis Peter AG

Continental erwirbt die Louis Peter AG und übernimmt das Werk in Korbach, Deutschland. Das Werk wird zu 100% in die Continental integriert. Im Laufe der Jahre entwickelt es sich zur europäischen Produktionsdrehscheibe für Continental-Vollreifen.


Einführung von POB

Elastische Stahlgürtelreifen gab es bereits vor den 1930er Jahren an Pferdekutschen. Da Stahl während des Zweiten Weltkriegs nur sehr begrenzt zur Verfügung stand, gewannen Elastikreifen mit Drahtkern auf zylindrischen Felgen an Bedeutung, auch wenn sie nie so bekannt und akzeptiert waren wie elastische Stahlgürtelreifen.Die heutigen POB-Reifen, MC20 oder MH20, folgen der Namensstruktur von "M" für massiv, "C" für Profilreifen (Kontur) und "H" für glatten Reifen.  

Erste revolutionäre Neuerung

Die erste revolutionäre Neuerung im Segment der Vollreifen ist die Einführung der Super Elastic (SE)-Reifen für pneumatische Felgen. SE-Reifen zeichnen sich durch einen dreilagigen Aufbau aus, bestehend aus einer Basisschicht, einer elastischen Mittelmischung und einer abrieboptimierten Laufflächenschicht, die rundum bis in die Seitenwand reicht. Continental fasste die neuen SE-Reifen unter dem Begriff ContiSuperElastic zusammen und damit war die branchenweit bekannte Abkürzung CSE und das Synonym für Vollreifen geboren. 

Einführung des CSE MiL

Einführung des Continental Super Elastic (CSE) MiL für den Einsatz an kleinen Industrietraktoren und für spezielle Anwendungen.

Erstes volles Jahr der SE-Produktion

Nach der Einführung von CSE läuft die Produktion in Korbach auf Hochtouren und das Werk verzeichnet das erste volle Jahr einer soliden Reifenproduktion.   

Einführung von CSE-Reifen im Bereich Erdbewegung

Erster Continental Super Elastic Reifen E3 im Erdbewegungseinsatz.

Zweite revolutionäre Neuheit

Die zweite revolutionäre Neuerung in der Vollgummireifenindustrie wird Ende der 70er Jahre geschrieben, als Continental die Snap-in-Tire (SIT) Technologie erfindet, die am 21. Juli 1982 offiziell registriert wird.

Sie ermöglicht eine schnelle SE-Montage ohne lose Felgenteile. Diese patentierte Lösung spart Zeit und Geld, da die Montage mit nur einem Druck erfolgt.

Bis heute ist dies eine der wichtigsten und genialsten Innovationen in der Vollreifenindustrie.

Einführung von Clean- und antistatisch- Mischungen

Beginn der Produktion von antistatischen Reifen, die von Kunden gefordert wurden. Antistatik-Reifen verhindern die statische Aufladung besonders in gefährlichen Umgebungen.

Eine saubere Mischung, die keine Spuren auf dem Boden hinterlässt, wurde entwickelt und bezeichnet die Geburtsstunde der "Clean-Reifen". Die Hauptabnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, die Computer- und Elektronikindustrie, die Solarindustrie sowie die chemische und pharmazeutische Industrie.


Einführung des CSE-Robust SC10

Markteinführung des CSE-Robust SC10 SIT-Reifens für pneumatische Felgen. Die Namensgebung des Reifens basiert auf der folgenden Struktur: Das "S" steht für Solid, während das "C" einen Reifen mit Profil (Kontur) definiert. 

1,5 Millionen CSE-Reifen aus Korbach

Produktionsjubiläum von 1,5 Millionen CSE-Reifen in Korbach 

Einführung des CSE-Robust SC15

Produktionsstart des CSE-Robust SC15

Erstes fahrerloses Transportsystem
Profilgate DTS
Profilgate DTS

Einführung des ersten fahrerlosen Transportsystems (DTS) für die industrielle Reifenproduktion in Korbach  

3,5 Millionen CSE-Reifen aus Korbach

Am 10. März 2000 wurden in Korbach 3,5 Mio CSE-Reifen produziert

5 Millionen CSE-Reifen aus Korbach

Produktionsjubiläum von 5 Mio. in Korbach produzierten CSE-Reifen (Reifendimension 355/45-15 SIT) 

Erfindung des CSEasy Konzept

Produkterfindung des CSEasy-Reifens, des ersten selbstmontierbaren Vollreifens. Der CSEasy läutet ein völlig neues Zeitalter in der Montagetechnik ein. Von nun an wird für den Reifenwechsel keine Montagepresse mehr benötigt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Erhöhte Kosteneffizienz, mehr Sicherheit durch vereinfachte Abläufe und enorme Zeitersparnis.

Einführung des CSE-Robust SC20

Einführung des CSE-Robust SC20 für den Außen- und Inneneinsatz und als Nachfolger des CSE-Robust SC15

Einführung des Barum Industry

Barum Industry wird als neue Marke eingeführt.

Einführung des CSE-Robust SC18

Einführung  des CSE-Robust SC18-mit starkem Verkaufsfokus für die Region Amerika (aus Kalutara, Sri Lanka)

Joint Venture

Joint Venture mit Eu-Retec (Pvt) Ltd aus Kalutara, Sri-Lanka mit einem Anteil von 51%.

Maschinen-Neuheiten in Korbach

In unserer ursprünglichen und innovativsten Fertigungsstätte in Korbach wurde eine Weltpremiere installiert:  Eine Wickelbodenanlage (WBA), mit der Gummimischungen zu Reifenunterbauten verarbeitet werden können. Mehrere Stahldrähte werden zu einem Kern gewickelt. Diese Kerne werden auf die Unterlage gelegt und die Maschine überzieht diese automatisch mit der Deckschicht. 

Einführung des ContiPT18

Einführung des ContiPT18 Press-On-Band (POB) Reifens aus der Produktion in Kalutara, Ski Lanka 

8 Millionen CSE Reifen aus Korbach

Produktionsjubiläum mit 8 Mio. produzierten CSE-Reifen in Korbach 

Vervollständigung des Airport - Portfolio
VF TractorMaster Hybrid with Tire Sensor
VF TractorMaster Hybrid with Tire Sensor

Zusammenstellung des Produktportfolios für die Bodenanwendungen und das Handling in Flughäfen als Mischung aus Voll- und Luftreifen.   

Neue CSE-Mischung
SC20 Mileage+ & SC20 Energy+
SC20 Mileage+ & SC20 Energy+

Mischungs-Upgrade und Launch der Mileage and Energy CSE SC20 Versionen

Einführung des ContiLifeCycle

Einführung eines runderneuerten Vollgummireifens, der nur Karkassen verwendet, die strenge Qualitätskontrollen bestehen, für eine sauberere Welt

Einführung vom CSE CS20

Der Newcomer CS20 wird als erster Vollreifen mit geschlossenen Schultern für einen effizienten und sicheren Inneneinsatz eingeführt

Einführung der neuen “Plus Compound”

Einführung der neuen “Plus Compound” für Vollreifen

Übernahme des Werks in Kalutara

Das Werk Kalutara wird zu 100 % Continental. Die  Clean-Mischung startet die Serienproduktion für definierte Dimensionen/Applikationen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Ihre Meinung ist uns wichtig! Helfen Sie uns, unsere Website für Sie zu optimieren und nehmen Sie an unserer kurzen Online-Studie teil.

Als Dankeschön haben Sie die Möglichkeit an unserer Verlosung teilzunehmen: Gewinnen Sie einen von zehn Amazon-Gutscheinen im Wert von je 20 Euro! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sollten Sie Fragen zu der Studie haben, schreiben Sie bitte an